Hunde-Military des Vereins Hundeplausch Military Wittenbach (2012)

Posten 10Heute haben wir an unserem vierten Hunde-Military des Vereins Hundeplausch Military Wittenbach mitgemacht. Unterwegs waren wir mit unserer Hundeschule:

  • Manuela mit Drago
  • Gisela mit Jäcky
  • Marianne mit Sändi
  • Lydia und Geenie

Die Strecke heute war ca. 9 km lang und hat um Wittenbach stattgefunden:


Start und Ziel
Start und Ziel in war beim Restaurant Sonnental in Wittenbach. Um 8:30 Uhr hatte es noch genügend Parkplätze und sehr nette Verkehrskadetten, die sich ums Einweisen gekümmert haben. Schnell anmelden und los gehts…
Start/Ziel

.
Posten 1
Aufgabe: Maus ziehen: Hund bekommt eine Holzmaus (ca. 10x10x15cm) ans Geschirr/Halsband gebunden und muss diese Maus auf einer vordefinierten Bahn ziehen. Die Maus darf die Bahn nicht verlassen. Läuft etwas schief, muss von vorne begonnen werden.
.
Wir mussten zwei mal Anfangen, weil die Maus beim ersten Versuch herunter gefallen war. Der zweite Versuch hat dann aber einwandfrei geklappt. Es war etwas knifflig, da ich nur mit Locken, aber nicht mit Ziehen, gelenkt werden durfte. Frauchen war stolz, dass ich trotz Aufregung so gut mitgemacht habe.
Posten 1

.
Posten 2
Aufgabe: Hula Hup: Hund muss selbstständig auf einen Baumstamm springen. Danach muss Frauchen drei Hula Hup Reifen über mich stülpen. Ein Reif ganz normal, der Zweite war mit Bändern geschmückt und der Dritte mit Glöckchen.
.
Ich wollte und wollte nicht auf den Baumstamm springen 🙁 Über den Baumstamm drüber: OK. Aber darauf? Frauchen dachte schon, dass wir unsere ganze Zeit für die erste Teilaufgabe auf brauchen. Als ich dann aber doch noch auf dem Stamm sass, war der Rest ganz einfach. Ich habe die Reifen zwar etwas komisch beäugt, aber es war in Ordnung. Ich bin ganz brav sitzen geblieben.
Posten 2

.
Posten 3
Aufgabe: Stelzen: Frauchen muss auf Stelzen und mit Hund an der Leine einen Parcour absolvieren.
.
Ich bin wirklich perfekt an der Leine neben Frauchen her gelaufen. Nur Frauchen hatte etwas Mühe mit dem Stelzen, ist aber auch schon einige Jahre her seid sie das letzte Mal auf solchen Dingern gestanden ist. Wir haben trotzdem die volle Punktzahl abgeräumt.
Posten 3

.
Posten 4
Aufgabe: Belohnung suchen: Hund bekommt 6 Blumentöpfe zur Auswahl und muss die richtigen Zwei umwerfen, unter denen eine Belohnung liegt. Es drüfen keine falschen Blumentöpfe umfallen.
.
Etwas ähnliches hatte ich schon früher mit Frauchen geübt. Damals durfte ich aber die Blumentöpfe nicht umwerfen, sonder musste sie nur anzeigen. Damit habe ich die Blumentöpfe auf Anhieb richtig angezeigt, mich aber schwer getan diese dann um zu werfen. Nach gutem Zureden von Frauchen habe ich die Aufgabe dann meistern können.
Posten 4

.
Posten 5
Aufgabe: Sackhüpfen: Frauchen steigt in einen Sack und hüpft mit seinem Hund an der Leine um Pylonen, auf welchen Tennisbälle liegen. Die Tennisbälle dürfen nicht herunter fallen.
.
Ich bin wieder perfekt mit Frauchen mit gelaufen. Frauchen war allerdings am Ende sehr, sehr aus der Puste. Das Hüpfen hat gar nicht so anstrengend ausgesehen… Frauchen war nach dem Posten aber ganz anderer Meinung. Leider ist beim letzten Hütchen die Leine an den Tennisball gekommen und der Ball ist herunter gefallen. Schade.
Posten 5

.
Posten 6
Aufgabe: Gehorsam: Hund wird abgeleint und muss mit Frauchen einen Parcours machen: Vorwärts gehen bis neben einen Topf voll Milch-Wasser. Neben diesem Topf muss der Hund ruhig sitzen. Dann weiter im Slalom um einen weiteren Topf voll Futter und dann neben einem dritte Topf voll Futter bleiben und warten. Frauchen muss dann alleine um einen vierten Topf gehen und den Hund wieder mitnehmen.
.
Frauchen glaubt, dass ich gar nicht realisiert habe, was für Leckerbissen dort auf mich gewartet haben. Nur ich weiss es besser: Ich wollte mich ganz einfach von meiner besten Seite zeigen. Die Milch und das Futter habe ich keines Blickes gewürdigt und bin top motiviert und konzentriert mit Frauchen durch den Parcours gelaufen. Frauchen findet, dass es eine umwerfende Leistung von mir war.
.
Posten 7
Aufgabe: Ball ins Rohr: Der Hund macht auf einem Brett vor dem Rohr Platz und bleibt. Frauchen wirft total drei Bälle ins Rohr. Die Bälle rollen aus dem Rohr zum Hund. Dieser lässt die Bälle liegen.
.
Der mit Abstand schwierigste Teil hatte Frauchen. Sie musste mit den Bällen das Rohr treffen. Leider ist Frauchen richtig schlecht beim Treffen von irgendetwas mit Bällen. Sie hat gerade mal 1 Ball getroffen. Ich bin gemütlich vor dem Rohr-Ausgang gelegen und habe etwas entspannt…
Posten 7

.
Posten 8
Aufgabe: Agility: Ein kleiner, klassischer Agility Parcours musste absolviert werden: 2 Hürden-Sprünge, ein Tunnel, Slalom und warten auf einer markierten Fläche.
.
Agility kenne ich schon etwas: Tunnel und Slalom haben wir zuhause und die Sprünge hatten wir früher mal in der HuSchu geübt. Ich bin souverän durch den Parcours gesprintet. Nur beim Tunnel bin ich erst unsicher stehen geblieben, aber dann habe ich mich erinnert und habe auch dieses Hindernis hinter mich gebracht.
Posten 8

.
Posten 9
Aufgabe: Geschicklichkeit: Eine Giesskanne ist aufgehängt und kann durch ziehen vom Hund gekippt werden. Ziel ist es durch das Kippen einen Massbecher mit Wasser zu füllen.
.
Kling abenteuerlich und war es auch. Es hat einige Anläufe gebraucht bis Frauchen mich an den korrekten Ort manövriert hat. Mal war es zu viel, dann zu wenig… Aber am Ende konnten wir in toller Teamarbeit den gesamten Massbecher füllen. Wir haben uns riesig gefreut.
Posten 9

.
Posten 10
Aufgabe: Memory: An verschiedenen vorhergehenden Posten waren Gegenstände platziert worden (Reithelm, Skier, Konservendosen, …). Diese mussten nun von Frauchen aus einer Liste richtig ausgewählt werden.
.
Frauchen konnte richtig gut raten. Den einen oder anderen Gegenstand hatte sie sich merken können, aber bei weitem nicht alles. Ganz tolle 8 Punkte hat sie für uns geraten.
Posten 10

.
Start und Ziel
Am Ende waren wir etwa 4 Stunden zügig unterwegs und gut gelaunt am Ziel angekommen. Wir konnte alle an allen Posten gut mitmachen und haben alle sehr gute Punktzahlen erreicht. Das ganze Military war sehr gut organisiert, die Helfer waren sehr nett, alles in allem ein toller Event! Wir werden nächstes Jahr auf jeden Fall versuchen wieder dabei zu sein.

Sandra Würmli vom Hundeplausch Military Wittenbach hat sehr viele sehr tolle Bilder gemacht. Diese können auf der Homepage angesehen werden: Bilder.
Zwei Bilder von mir sind auch dabei:

Posten 10

Posten 10

.
Müde zuhause angekommen, habe ich den Grossteil des restlichen Tages tief und fest geschlafen. Anstregned wars und wir waren alle geschafft!

Posten 10

Ein Gedanke zu „Hunde-Military des Vereins Hundeplausch Military Wittenbach (2012)“

  1. Hallo Tux

    Wir konnten das Military mit hervorragenden 90 Punkten abschliessen. Damit haben wir den 10 Platz erreicht (mit einigen anderen :-)). Es hat so viel Spass gemacht. Da möchte ich nächstes Jahr wieder hin.
    Manuela und Drago konnten mit 85 Punkten den 15ten Rang belegen,
    Marianne mit Sändi konnte mit 86 Punkten den 14ten Rang erreichen,
    Gisela mit Jäcky konnte mit 73 Punkten den 26igsten Rang erreichen und
    Lydia und Geenie naben mit 69 Punkten den hervorragenden 30igsten Rang erreichen.

    Herzliche Gratulation an alle.

    Dein Frauchen

Kommentar verfassen