Jahresstart in Ascona

Schon letztes Jahr waren wir kurz nach Neujahr im Tessin. Wir erinnern uns gerne an den gelungenen Jahresanfang 2019. Daher wollten wir das dieses Jahr wiederholen. Ausserdem war der dichte, anhaltende Nebel zuhause und die warme Sonne im Tessin ein sehr, sehr gutes Argument.

Gestartet haben unsere Kurzferien wieder mit Feuerwerk (allerdings nur für die Zweibeiner) und einer gaaaaaaanz grossen Überraschung für Frauchen. Cookie und ich lagen gemütlich im Hotelzimmer.

Am nächsten Tag haben wir uns mit Freunden am See getroffen. Ich habe eine Freundschaft zu einem tollen Mädchen aufgefrischt und mich super mit den Kindern verstanden. Frauchen war sehr stolz auf mich und auch auf Cookie. Am späteren Nachmittag waren Cookie und ich ziemlich erledigt von der ganzen Rasselbande und auch die Zweibeiner haben ganz wunderbar geschlafen.

An unserem letzten Tag sind spazieren gegangen. Ziel war der Monte Verità. Wir waren nicht ganz sicher ob es Frauchen bis auf den Hügel schafft. Aber sie hat uns alle überrascht. Wir sind immer weiter spaziert und haben sogar noch mehr Höhenmeter geschafft. Am Ende sind wir auf dem Aussichtspunkt Balladrum gelandet (Frauchen und ich waren letztes Jahr schon mal dort). Auch dieses Mal war die Aussicht super, die Wege waren trocken und der Spaziergang erfrischend.

Herrchen hat unseren Kurzaufenthalt an der Sonne super organisiert. Das Seven Boutique Hotel war wieder toll und hat uns sogar unsern Zimmerwunsch (Zimmer 400) erfüllt. Wir kommen bestimmt wieder hierher. Frauchen will sich unbedingt wieder mal auf ein ganz besonderes Bänkli an den See setzen und sich an den schönen Moment erinnern.

Unsere Komoot Karte zu unserem Spaziergang:

Kommentar verfassen