Ämtlerwäg – Etappe 6

Zum ersten mal dieses Jahr haben wir uns dieses Jahr auf den Ämtlerwäg begeben und die sechste Etappe in Angriff genommen. Diesmal waren neben Frauchens Papa mit Mischa noch Frauchen und ich mit dabei.

Etappe 6

Das heutige Wetter war mehr als unbeständig. Eigentlich wollten wir um 14:04 Uhr auf den Bus Richtung Kloster Kappel nehmen. Weil Frauchen aber unbedingt einen Abstecher zu Meiko machen wollte, haben wir den Bus dann verpasst 🙁

So sassen wir erst 15:04 Uhr im Bus. Es hat langsam angefangen zu Regnen… und es hat immer mehr und mehr geregenet. Auf der ganzen Busfahrt hat es so richtig geregnet. Frauchens Papa und Frauchen haben sich gewünscht, sie wären schon einen Bus früher unterwegs gewesen.

Als wir dann aber in Kappel angekommen sind, war der ganze Regen verschwunden. Die Sonne kam raus und wir konnten bei bestem Wetter mit unserer Ämtlerwäg Etappe beginnen. Mischa konnte einen wunderbaren Pausen-Spaziergang geniessen: Er durfte ganz ohne seine Halskrause und ohne Leine baden und den Spaziergang in vollen Zügen geniessen. Ich habe mich dabei Mischa angeschlossen und ebenfalls genossen. Es war eine angenehme Etappe ohne Höhenmeter und damit ein perfekter Einstieg in die diesjährige Ämtlerwäg-Saison. Auf Info-Tafeln sind wir auf dieser Etappe auf keine gestossen.
Nach ca. eineinhalb Stunden sind wir in Rifferswil komplett durchgeschwizt angekommen.





GPS-Koordinaten der Wanderung im GPX-Format: aemtlerweg_-_etappe_06.gpx

Kommentar verfassen