Bienenstich

Ich glaube ich mag Bienen, Wespen & Co. nicht sonderlich. Gestern bin ich von einem dieser Insekten gestochen worden. Genau zwischen Schnauze und Hals bin ich gestochen worden.

Frauchen und Herrchen haben davon nichts bemerkt. Als wir am Abend nach hause gekommen sind, bin ich immer apathischer geworden, habe rote Augen bekommen. Herrchen hat zuerst auf einen Hizeschlag getippt und ich wurde lauwarm abgeduscht, um mich abzukühlen. Das hat aber kein bisschen geholfen. Dafür habe ich angefangen zu zittern, am ganzen Körpern.
Darauf hin hat Herrchen sofort Doktor Kürsteiner angerufen. Leider war der weit von hier unterwegs. Er gab uns den Tipp Fieber zumessen und allfällig Notfallmässig zu Doktor Schönenberger zu gehen. Da ich kein Fieber hatte, hat Herrchen sofort Doktor Schönenberger angerufen.
Frauchen hat in der zwischenzeit festgestellt, dass ich schmerzanfällig reagiere, wenn sie mir unten über die Schnauze fährt. Aber wovon das kommt, konnte sie nicht erkennen.
Doktor Schönenberger hat dann sofort erkannt, dass ich von einem Insekt gestochen worden bin. Er hat mir zwei Spritzen (eine gegen die Schwellung und eine mit homöopathischen Bienengift) verpasst und schon nach einigen Minuten ging es mir merklich besser.

Es scheint als so, dass ich allergisch auf Insektenstiche reagiere.

So sah es direkt nach dem Tierarzt aus Und so sah es einen Tag später aus

Kommentar verfassen