Thurgauer Rundwanderweg – Etappe 1 (zum zweiten Mal)

Heute war es typisch Spätherbst: Grau, neblig, feucht. Schreckliches Wetter. Wenn man dann doch noch das Bedürfnis nach Bewegung hat, wird es doof. Wir haben uns für unsere erste Etappe des Thurgauer Rundwanderwegs entschieden. Die liegt direkt vor der Tür und bewegt sich ausschliesslich im Flachland. Perfekt für den heutigen Tag. Tux und ich haben diese Etappe schon einmal im Sommer 2014 gemacht (damals war das Wetter allerdings viel besser).

Heute war alles einfach grau in grau. Ansonsten war die Strecke perfekt für das Wetter. Sie war nicht all zu matschig und wir kamen zügig in dreieinhalb Stunden in Weinfelden an.

Unsere Komoot Karte zu unserer Wanderung:

Kommentar verfassen